Biografie

 

In fast zwei Jahrzehnten Bandgeschichte sind, einer kompromisslosen Qualitäts(selbst)kontrolle unterworfen, fünf Alben, diverse EPs und Splitprojekte sowie unzählige Compilations und Sampler entstanden. MY COLD EMBRACE schreiben, basteln und erschaffen darauf seit jeher Songs, deren eigenständige Mischung die unterschiedlichen Geschmäcker und Charaktere innerhalb der Band perfekt reflektieren.

Die erste Demo "Raggabash" (1999) legte den Grundstein. Pünktlich zum Jahrtausendwechsel erschien "The First Day" als zweite Scheibe und Soundtrack eines Independentfilms. Der dritte Output "...zurück aus Hölle" (2002) veranlasste die Kritiker zu einer Vielzahl positiver Kommentare und verschaffte der Band erstmals mehrere Compilationplätze. Das Album wirbelte auch international Staub auf und verhalf MY COLD EMBRACE zu ihrer erste Deutschlandtour mit den dänischen Legenden Withering Surface und Iniquity.

Mit dem vierten Streich "Katharsis" (2004) erklomm die Band ein neues Level der Professionalität. Gemastered durch Jonas Kjellgren (Scar Symmetry, Centinex) in den schwedischen Blacklounge Studios, in denen schon Größen wie Katatonia, Sonic Syndicate oder Hypocrisy zu Gast waren, wurde dieser brutale Hybrid aus Death und Crust zum bis dato größten Erfolg der Bandhistorie und ebnete den Weg zu einer Vinylsplit mit den Crust-Legenden Uncurbed.

Diverse Wechsel in der Besetzung führten zur ersten längeren Veröffentlichungspause. Doch mit dem fünften Album "Hausgeist" meldete man sich 2008 eindrucksvoll und mit maximaler Lautstärke zurück. Erneut kollaborierte man mit Kjellgren und erntete durchgehend positves Feedback für die bis dato wohl überraschendste Bandkreation. Gemeinsam mit Rapture, langjährigen Brüdern im Geiste und Partnerband bei unzähligen Shows, verwirklichte man 2009 mit "Schnittmenge" schließlich noch den Traum einer gemeinsamen Split.

Die auf "Hausgeist" und "Schnittmenge" folgende Masse an Liveshows, Interviews und Kooperationen (wie den Tributsamplern für Disrupt, Nasum und Japanische Kampfhörspiele) beanspruchte die Band umfassend, sodass bis zum nächsten Release weitere vier Jahre vergehen sollten. Die "Earth Exhausted" EP erschien 2013 als Zeitzeugnis einer Band, die in bis dahin 15 Jahren hörbar gereift war. Als erste Scheibe mit durchgehendem Textkonzept und gemischt im Temple Of Disharmony von Mastermind Patric Engel (Heaven Shall Burn, Asphyx, Darkthrone, Purgatory, Desaster) bestätigten MY COLD EMBRACE hierauf wieder einmal ihren Ruf als eine der außergewöhnlichsten, ruhelosesten und sich-den-A****-aufreißendsten Metalbands Deutschlands.

Trotz ihrer energiegeladenen Liveshows, zahlloser positiver Rezensionen und verschiedenen Labelangeboten sind MY COLD EMBRACE immer noch 100% D.I.Y.!